1. Home
  2. /
  3. Simulation
  4. /
  5. News Simulation

News Simulation

Grosses Sparpotential: Kalkulationen aus Dänemark zeigen, wieviel in der Ausbildung von Fachärzten für Lungenheilkunde eingespart werden könnte. Dies zeigt eine Master-Arbeit.

Zusammenfassung der Master-Arbeit

Analyse der Erkenntnisse, Methodologie und ausgewählte Bibliographie zum Sparpotential: «Zum ersten Mal haben umfangreiche Forschungsarbeiten gezeigt, dass der Einsatz von Simulationen in der Ausbildung im Gesundheitswesen die Kosten erheblich senken und gleichzeitig die Fähigkeiten der Auszubildenden verbessern kann.»

Melander A., Senior Director Medical Affairs, Surgical Science: Saving money with simulation – Download (englisch, PDF)

Die vollständige Master-Arbeit

Abstract (Auszug): «Die geschätzten Kosteneinsparungen durch die Einführung des European Respiratory Society-Programms in der EBUS-Ausbildung in Dänemark belaufen sich auf 390.887 DKK über einen Zeithorizont von fünf Jahren, und bei einer Verallgemeinerung der Ergebnisse auf eine hypothetische Analyse der Auswirkungen auf das Budget durch die Einführung einer simulationsbasierten Ausbildung in der Ausbildung von Fachärzten für Lungenheilkunde in Dänemark belaufen sich die geschätzten Kosteneinsparungen auf 18.273.990 DKK (CHF 2,4 Mio.) über einen Zeithorizont von fünf Jahren.»

Koldby K. M.; Reib Hansen L.: Simulation-Based Training in Healthcare Education An economic evaluation of simulation-based training in the education for endobronchial ultrasound-guided transbronchial needle aspiration – Download (englisch, PDF)

Interview bei medinside.ch: «Ich glaube, diese Investition muss ein Spital machen»

Dr. med. Andrea Müller Reid, Chefärztin Gynäkologie und Geburtshilfe, erklärt, warum das Kantonsspital Uri in neuartige Simulation investiert. Und dass Chefärzte profitieren, Staatsabgänger, Patienten und Arbeitgeber. Das Interview

 

 

Kontaktieren Sie unverbindlich den Spezialisten


Telefon: 079 107 56 31
Markus Keller, Reavita AG