Auf einen Blick
Rettungsdienst
 

Hochwertiges Daten-Management für Rettungs-Profis:
Übermitteln, auswerten, analysieren, weiterleiten

Lückenloses  Datenmanagement
MRx hält  alles fest

Qualität beweist sich im Daten-Management: Lückenlose Aufzeichnung, rasche Übertragung, aussagekräftige Auswertung und exakte Daten-Kontrolle. Der Philips Heartstart MRx bietet alles.

Ein wirklich umfassendes Daten-Management ermöglicht der Philips Heartstart MRx Defibrillator-Monitor:

  • vollständige Aufzeichnung aller Ereignis-Daten
  • schnelle, drahtlose Daten-Übertragung mit bluetooth oder WLAN
  • übersichtliche Auswertungen
  • Anschluss an ePCR (electronic Patient Care Report)
  • lückenlose Kontrolle aller Daten

Fundierte Debriefings verbessern die Qualitätssicherung und die Arbeitsqualität.

Daten aufzeichnen, speichern, komplettieren

Vom Einschalten bis zum Ausschalten zeichnet dieser Defibrillator-Monitor alle Messwerte lückenlos auf und speichert sie (im Gerät oder auf Datenkarte): Inklusive Qualität der Herzmassage und Beatmung (Q-CPR), 12er-EKG und allen Ereignis-Daten.

Die gespeicherten Daten können ergänzt, bearbeitet, versandt und ausgedruckt werden (Software: Philips "Event Review Pro").

 

Drahtlose Übertragung oder via Datenkarte auf PC

Die Daten-Übertragung erfolgt via bluetooth oder WLAN oder via Datenkarte auf einen normalen PC.

Die Vorteile konkret: Trifft ein Patient an der Notfall-Pforte des Spitals ein, so überträgt der MRx die vollständigen Ereignis-Daten auf einen Laptop. Das Spital kann diesen Fall vollständig und bis zum Austritt dokumentieren.

 

Via Mobil-Telefon rasch und sicher Daten übermitteln

Daten können auch via Mobil-Telefon übertragen werden: Bereits während dem Rettungs-Einsatz wird mit dem bluetooth-Mobil-Telefon ein vollständiges, interpretiertes und vermessenes 12-Ableitungs EKG an einen Web-Server übermittelt (verschlüsselt).

Dank installierter Philips-Software "12-lead-Transfer Station" bzw. "Telemedicine Server" wird das EKG rasch an eine definierte Liste von Empfängern versandt: Als Ausdruck, Fax oder E-Mail. Auch andere Vital-Parameter können übertragen werden.

So erreicht der kritische Patient ohne Umwege und ohne Verzögerungen das richtige Ziel-Spital: mit Hilfe des Philips Heartstart MRx.

Schnittstelle zum electronic Patient Care Report (ePCR)

Um ePCR (elektronisches Einsatz-Protokoll) zu nutzen, wird das Schnittstellen-Protokoll des Philips MRx zur Verfügung gestellt. Dies ermöglicht Daten-Interoperabilität: die Ambulanz stellt auch bei „Fremd“-Systemen eine vollständige Patienten-Dokumentation bereit, bevor sie im Spital eintrifft.

Zuverlässig, umfassend und kompatibel mit anderen Anwendungen: Lassen Sie sich das Daten-Management der Zukunft vorführen.

Fenster schliessen